Facebook

Unsere Hobbygruppe

2018 wird unser Tischtennis-Hobbygruppe 40 Jahre alt

Die Hobbygruppe - Miteinander ist besonders wichtig

Nicht das Gegeneinander, sondern das Miteinander wird in der Hobbygruppe der TG Neuss ganz groß geschrieben - und das schon seit mittlerweise 39 Jahren. 1978 hat der langjährige Abteilungsleiter Alex. Peerenboom die Idee, eine Tischtennis-Hobbygruppe ins Leben zu rufen. Die Hobbygruppe sollte auschließlich den Spielerinnen und Spieler vorbehalten sein, die nicht an offiziellen Einzel- oder Mannschaftswettkämpfen teilnehmen wollen. Die Gründung der Hobbygruppe wurde in den Anfangszeiten in der Tischtennisszene recht argwöhnisch betrachtet. Dem Tischtennissport im Verein nur aus Spaß an der Freude nachzugehen war damals nämlich noch verpönt. Als wir als Ausrichter der Neusser Stadtmeisterschaften 1979 eine Hobbyklasse eingeführt haben, wurde uns vorgeworfen, dass wir den Sport kaputtmachen würden.

Die Resonanz war allerdings groß, so nutzten beispielweise auch die in der Quirinusstadt nicht unbekannten Tennisspieler Lutz Steinhöfel und Klaus Molt die Gelegenheit, um einmal zum kleineren Schläger zu greifen. Die Entwicklung der Hobbygruppe ging danach stetig nach oben. Als 1980 der erste feste Trainingsabend nur für Freizeitspieler eingerichtet wurde, hatte sich die Zahl der Mitglieder schon auf zwanzig verdoppelt.

Mittlerweise sind es über 60 Spielerinnen und Spieler im Alter zwischen 20 und 80 Jahren, die sich jeden Mittwoch zwischen 19.30 und 22 Uhr treffen. Hier spielt jeder mit jedem, es gibt keine Berührungsängste. Sogar körperlich und geistig Behinderte sind in der Gruppe integriert. Dass aber auch in der Hobbygruppe durchaus Ehrgeiz entwickelt werden kann, zeigt die Tatsache, dass mittlerweile 14 Spieler im Meisterschaftsbetrieb mitmischen.

 

Ansprechpartner Hobbygruppe

Alex Peerenboom   02131-859223

Vereinsmeister Hobby A-Klasse

Spielberechtigt sind alle Spieler der 3. Herrenkreisklasse unter 1.300 QTTR-Punkte und der Hobbygruppe die nicht in der B-Klasse starten. Gespielt wird in Gruppen. Finalrunde im KO-System.

2017 Marcus Griese

2016 Marcus Griese

2015 Waldemar Pusch

2014 Panagiotis Ampatsidis

2013 Markus Griese

2012 Andreas Krefft

2011 Uwe Hertel

2010 Klaus Bornemeyer

2009 Klaus Bornemeyer

2008 Klaus Bornemeyer

2007 Gerd Braun

2006 Kai Spitzley

2005 Dieter Jüttner

2004 Dieter Jüttner

2003 Christian Bloos

2002 Heinz Engels

2001 Ulrich Przystawik

2000 Rudolf Müller

 

Vereinsmeister Hobby B-Klasse

Spielberechtigt sind alle Spieler der Hobbygruppe die in keiner Mannschaft gemeldet sind. Gespielt wird im System Jeder gegen Jeden.

2017 Reinhold Bug

2016 Alexandros Lazaridis

2015 Daniel Hülbusch

2014 Reinhold Bug

2013 Norbert Hoffs

2012 Jörg Niemand

2011 Uli Hertel

2010 Bernd Erbes

 

Dieter-Jüttner-Gedächtnispokal

Spielberechtigt sind alle Spieler der Hobbygruppe. Gespielt wird im einfachen KO-System.

2017 Panagiotis Ampatsidis

2016 Sarah Werth

2015 Rudolf Wilde

2014 Waldemar Pusch

2013 Marcus Griese

Sponsoren & Partner

sum 1Logo Vermögensverwaltung wb und slogo creativdesign peerenboomlogo gwglogo meinebioweltlogo rehafitlogo rfuplogo optiker ritterslogo immobiliensachverständiger schmitzlogo sparkasse neussberolina 1

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.