Facebook
Foto: Jan-Ove Waldner

01.04.2015 TG-Aktuell

Transfercoup in der Oberliga West!

 

Paukenschlag bei der TG Neuss. Der mehrmalige schwedische Weltmeister und Olympiasieger Jan-Ove Waldner (49) wechselt zur kommenden Saison zum Oberligisten TG Neuss. Den Kontakt zu dem Tischtennis-Superstar knüpfte die aktuelle Nr. 4 der Neusser, Guido Schmitz, bereits vor zwei Jahren bei den Europameisterschaften der Senioren in Bremen. Der fließend schwedisch sprechende Schmitz lernte Waldner nach dem ersten Turniertag zu vorgerückter Stunde bei einem Karaokewettstreit in einem Bremer Nachtlokal kennen. Die beiden ABBA-Fans verstanden sich auf Anhieb und pflegen seit dem einen regen Kontakt. Waldner verschlug es jetzt überraschend aus beruflichen Gründen an den Rhein. 

 

Ab heute ist das ehemalige Tischtennis-Wunderkind als Werbeikone und Repräsentant für ein skandinavisches Möbelhaus tätig. Der Möbelriese will mit einer neuen Produktlinie den Sportartikelmarkt revolutionieren. Die Schweden entwickelten einen neuen, kostengünstigen Tischtennistisch aus Fichtenholz für Selbstabholer. Der Tisch hat eine blaue Spieloberfläche und ist, angelehnt an die schwedische Nationalflagge, mit gelben Linien versehen. Da Waldners Arbeitgeber ein ständiges Pendeln zwischen Stockholm und dem Rhein-Kreis, unter ökologischen Gesichtspunkten, nicht akzeptiert, beendet er sein Engagement beim schwedischen Erstligisten Spårvägens BTK und wechselt zum 1.7.2015 zur TG Neuss. Wie Waldners Management bestätigte, gab es eine Vielzahl an Angeboten zahlungskräftiger deutscher Klubs. Die Verbundenheit zu Guido Schmitz, geprägt durch die gemeinsame Liebe zum Gesang aus Bremer Tagen, gaben schließlich den Ausschlag für den Neusser Oberligisten.

 

Jan-Ove Waldner wird in der kommenden Spielzeit 2015/2016 das untere Paarkreuz verstärken und zudem den Ü70-Senioren der Quirinusstädter als Trainer zur Verfügung stehen. Seine zukünftigen Mitspieler zeigten sich in einer ersten Reaktion begeistert über den kaum für möglich gehaltenen Transfer. Im Umfeld der TG löst der Coup zur Stunde bereits einen ausufernden Hype aus. So kündigte TG-Chefcaterer Arek Parafiniuk unmittelbar nach Bekanntgabe der Verpflichtung an, seine Speisekarte zu den Heimspielen der nächsten Saison, um Köttbullar zu erweitern.

 

Välkommen i Neuss, Jan-Ove!

Sponsoren & Partner

sum 1Logo Vermögensverwaltung wb und slogo creativdesign peerenboomlogo gwglogo meinebioweltlogo rehafitlogo rfuplogo optiker ritterslogo immobiliensachverständiger schmitzlogo sparkasse neussberolina 1

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.