Foto Julian Röttgen

05.09.2022 Neuss-Grevenbroicher Zeitung von David Beineke

Gegen den stark eingeschätzten 1. FC Köln II konnten die Neusser an eigenen Tischen zum Saisonauftakt überzeugen. Sie feierten einen sicheren 7:3-Erfolg.

 

Mit jeder Menge Respekt waren die Tischtennisspieler der TG Neuss in ihr erstes Regionalliga-Saisonspiel daheim gegen den 1. FC Köln II gegangen. Schließlich gehören die Domstädter nominell zu den Topteams der Liga, doch die Neusser erwischten einen guten Tag und unterstrichen ihre eigenen Ambitionen auf einen vorderen Tabellenplatz mit einem verdienten 7:3-Erfolg. Wobei die Gäste erwartungsgemäß nicht in Bestbesetzung anreisten. In Gianluca Walther, Lennart Wehking und Robin Malessa fehlten gleich die Nummern eins bis drei der Mannschaftsmeldeliste. Das machte sich besonders im unteren Paarkreuz bemerkbar, wo die Neusser mit Julian Röttgen und Markus Knoben deutlich den Ton angaben und vier Punkte holten. Nach einem Doppelsieg von TG-Kapitän Tom Heiße an der Seite von Neuzugang Marc Rode waren die Einzel aber zunächst gar nicht gut losgegangen. Sowohl Heiße gegen Tim Lindner als auch Rode gegen Björn Helbing hatten sich nach hartem Kampf im fünften Satz geschlagen geben müssen. Doch weil anschließend nicht nur das untere Paarkreuz auftrumpfte, sondern auch Heiße und Rode ihre Partie gewannen, fuhren die Kölner mit leeren Händen nach Hause. „Das war ein klasse Start gegen eine gute Mannschaft. Wir können sehr zufrieden sein mit einer ausgeglichenen Teamleistung“, sagte Heiße. Ihr Heimspiel gegen Borussia Dortmund II hat die TG auf nächsten Samstag vorverlegt.

Sponsoren & Partner

sum 1Logo Vermögensverwaltung wb und slogo creativdesign peerenboomlogo gwglogo meinebioweltlogo rehafitlogo rfuplogo optiker ritterslogo immobiliensachverständiger schmitzlogo sparkasse neussberolina 1

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.