Facebook
Foto Julian Röttgen

20.11.2021 Neuss-Grevenbroicher Zeitung von David Beineke

Zurzeit haben die Neusser einen richtigen Lauf in der Regionalliga. Den wollen sie auch bei ihrem nächsten Trip nach Hessen fortsetzen.

 

Was war das für ein perfektes Wochenende für die TG Neuss in der Tischtennis-Regionalliga. Zunächst gelang gegen den Topfavoriten 1. FC Köln II ein völlig unerwarteter 7:3-Erfolg und dann bestätigten die Quirinusstädter einen Tag später diese Leistung mit einem 6:4-Sieg beim ebenfalls stark eingeschätzten ASV Süchteln. Am Samstag wollen die Neusser im Verfolgerduell gegen den TTV Stadtallendorf daheim nachlegen. Das Team aus Hessen rangiert in der Tabelle auf Platz vier und steht damit nur einen Rang und einen Zähler schlechter als das TG-Sextett, das sich durch die beiden Siege in der Vorwoche mit 9:5 Punkten auf den dritten Platz vorgespielt hat.

 

„Beide Teams sind aktuell die Verfolger von Köln und Altena. Ich glaube, dass wird ein absolut ausgeglichenes Spiel“, sagt TG-Kapitän Tom Heiße. Er hält vor allem die Nummer eins der Gäste, Richard Vyborny, für sehr stark: „Er ist einer der besten Spieler der Liga, da wird es natürlich schwierig zu punkten.“ In dieser Saison hat Vyborny, der für Tschechien schon an den Olympischen Spielen sowie an Europa- und Weltmeisterschaften teilgenommen hat, noch kein Spiel im Spitzenpaarkreuz verloren. Die Chancen sieht Tom Heiße daher in den Duellen dahinter. Insgesamt rechnet er sich für sein Team aber auch gegen die Hessen etwas aus: „Wir sind ganz gut in Form, und vielleicht können wir am Ende einen oder beide Punkte mitnehmen.“

Sponsoren & Partner

sum 1Logo Vermögensverwaltung wb und slogo creativdesign peerenboomlogo gwglogo meinebioweltlogo rehafitlogo rfuplogo optiker ritterslogo immobiliensachverständiger schmitzlogo sparkasse neussberolina 1

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.