Facebook
Foto: Training in Sicht

27.05.2021 TG-Aktuell

Im Rahmen der Coronaschutzverordnung und den daraus resultierenden Auflagen planen wir unsere Sporthallen am 7. Juni wieder zu öffnen ...

... die positive Entwicklung der Coronazahlen in den vergangenen Wochen eröffnet uns die Möglichkeit wieder in den Trainingsbetrieb einzusteigen. Welche Auflagen wir erfüllen müssen, hängt von den aktuellen Inzidenzwerten vor Ort ab. Welche verbindlichen Regeln und Hygienemaßnahmen für uns greifen, werden wir rechtzeitig vor dem 7. Juni auf unserer Webseite bekanntgegeben. Da die Inzidenzzahlen sich zurzeit ständig verändern, können bis zum Trainingsbeginn auch die Auflagen noch angepasst werden. Es lohnt sich also hin und wieder mal hier vorbeizuschauen.

Auf uns wartet in den kommenden Tagen eine Menge Organisationsarbeit. Wir bitten Euch darum uns die nötige Zeit zu geben und von telefonischen Anfragen zu "Wasserstandsmeldungen" abzusehen. Um "Chaos" in der ersten Trainingswoche zu vermeiden, solltet Ihr Euren Trainingsbesuch ab dem 4. Juni zwingend bei Klaus Wahlen (Jugend/Erwachsene) oder Alex Peerenboom (Hobbygruppe) anmelden (Siehe "Kontakt").

 

Übersicht der Maßnahmen in Abhängigkeit des Inzidenzwertes

Der Inzidenzwert liegt zurzeit im Rhein-Kreis Neuss unter 50

Das heißt für den Sport:


Stufe 3 Inzidenz 50,1 bis 100

Kontaktfreier Außensport auf und außerhalb von Sportanlagen mit bis zu 25 Personen

Freibäder für Sportausübung (keine Liegewiesen) mit Test 

Freibäder für Sportbetrieb mit Test


Stufe 2 Inzidenz 35,1 bis 50

Außen Kontaktsport mit bis zu 25 Personen, kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung

Innen kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung, Kontaktsport mit bis zu 12 Personen, jeweils mit Kontaktverfolgung und Test

Öffnung aller Bäder mit Test und Personenbegrenzung


Stufe 1 Inzidenz ≤ 35

Außen und innen Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Test 

wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: Innensport ohne Test 

ab 1.9.:  Sportfeste ohne Personenbegrenzung mit genehmigtem Konzept mit Test

Freibäder ohne Test


Für uns relevante Maßnahmen laut CoSchuVo

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) Vom 26. Mai 2021

 

§ 4 Mindestabstand, Kontaktbeschränkung

(1) Im öffentlichen Raum ist zu allen anderen Personen grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

 

§ 7 Coronatests

Soweit nach § 28b des Infektionsschutzgesetzes oder dieser Verordnung als Voraussetzung für die Nutzung oder die Zulassung eines Angebotes das Vorliegen eines Schnelltests oder Selbsttests erforderlich ist, muss es sich um ein in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenes Testverfahren handeln. Das negative Ergebnis muss von einer der in der Corona-Test-und- Quarantäneverordnung vorgesehenen Teststellen schriftlich oder digital bestätigt werden (Negativtestnachweis).

Einschub:

Verordnung zur Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 und zur Regelung von Absonderungen nach § 30 des Infektionsschutzgesetzes (Corona-Test-und-Quarantäneverordnung - CoronaTestQuarantäneVO) Vom 8. April 2021 > In der ab dem 10. Mai 2021 gültigen Fassung

Kapitel 1 Allgemeine Begriffsbestimmungen

§ 1 Testverfahren
(3) Corona-Tests im Sinne dieser Verordnung können erfolgen
1. als Bürgertestung nach § 4a der Coronavirus-Testverordnung
2. als einrichtungsbezogene Testung nach Kapitel 3 dieser Verordnung 3. als Beschäftigtentestungen nach § 4 dieser Verordnung

 

§ 8 Rückverfolgbarkeit

(1) Die einfache Rückverfolgbarkeit ist sichergestellt, wenn die für das Angebot, die Einrichtung oder Dienstleistung verantwortliche Person alle anwesenden, das Angebot oder die Einrichtung nutzenden oder an den Zusammenkünften teilnehmenden Personen mit deren Wissen mit Name, Adresse und Telefonnummer oder Emailadresse sowie – sofern es sich um wechselnde Personenkreise handelt – Zeitraum des Aufenthalts beziehungsweise Zeitpunkt von An- und Abreise digital oder schriftlich erfasst und diese Daten für vier Wochen aufbewahrt.

 

§ 14 Sport

(1) Die Zulässigkeit des Freizeit-, Amateur- und Profisportbetriebs einschließlich des Wettkampfbetriebs auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen, der Sportausübung außerhalb von Sportanlagen sowie des Zutritts Zuschauerinnen und Zuschauern zu Sportveranstaltungen richtet sich nach den folgenden Vorschriften.

(2) In Kreisen und kreisfreien Städten der Inzidenzstufe 3 sind nur zulässig: (Inzidenz 50,1 – 100)

1. im Freien die gemeinsame Sportausübung einschließlich Ausbildung, Training und Wettkampf
a) in den nach § 4 Absatz 3 Nummer 1 bis 3 (allgemeine Kontaktbeschränkungen) zulässigen Gruppen, b) in Gruppen von bis zu 25 jungen Menschen bis zum Alter von einschließlich 18 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen,
c) von bis zu 25 Personen bei ausschließlich kontaktfreier Ausübung,

4. der ärztlich verordnete sowie unter ärztlicher Betreuung und Überwachung durchgeführte Rehabilitationssport nach § 64 Absatz 1 Nummer 3 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch unter Beachtung des Mindestabstands zwischen den teilnehmenden Personen und, wenn er in geschlossenen Räumen stattfindet, mit Negativtestnachweis,

5. der Wettkampf- und Trainingsbetrieb in Profiligen, soweit die Vereine beziehungsweise die Lizenzspielerabteilungen der Vereine sich neben der Erfüllung ihrer arbeitsschutzrechtlichen Hygiene- und Schutzpflichten auch verantwortlich für die Reduzierung von Infektionsrisiken im Sinne des Infektionsschutzgesetzes zeigen und die für die Ausrichtung der Wettbewerbe verantwortlichen Stellen den nach § 17 Absatz 1 zuständigen Behörden vor Durchführung der Wettbewerbe geeignete Infektionsschutzkonzepte vorlegen,

(3) In Kreisen / kreisfreien Städten der Inzidenzstufe 2 sind zusätzlich zulässig: (Inzidenz 35,1 – 50)

1. im Freien die Ausübung von
a) kontaktfreiem Sport ohne Personenbegrenzung,
b) Kontaktsport mit bis zu 25 Personen, negativem Testnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit,

2. in geschlossenen Räumen einschließlich Fitnessstudios mit Negativtestnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit die Ausübung von
a) kontaktfreiem Sport unter Beachtung der Vorschriften zum Mindestabstand mit Ausnahme von hochintensivem Ausdauertraining (insbesondere Indoor-Cycling, HIIT und anaerobes Schwellentraining),
b) Kontaktsport mit bis zu zwölf Personen,

5. die Nutzung von Gemeinschaftsräumen von Sportanlagen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen, unter Beachtung der allgemeinen Hygieneanforderungen nach § 6 und des Mindestabstands.

(4) In Kreisen / kreisfreien Städten der Inzidenzstufe 1 sind zusätzlich zulässig: (Inzidenz < 35)

1. im Freien die Ausübung von Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Negativtestnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit,
2. in geschlossenen Räumen einschließlich Fitnessstudios die Ausübung von Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Negativtestnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit,

3. in geschlossenen Räumen auch hochintensives Ausdauertraining (insbesondere Indoor-Cycling, HIIT und anaerobes Schwellentraining) mit bis zu 15 Personen mit Negativtest-nachweis und Mindestabstand, wenn die Räume vollständig durchlüftet oder mit viruzid wirkenden Luftfiltern ausgestattet sind,

6. wenn auch für das Land die Inzidenzstufe 1 gilt, bei der Sportausübung der Verzicht auf Negativtestnachweise,

7. ab dem 1. September 2021 Sportfeste und Sportveranstaltungen ohne feste Begrenzung der Zahl der teilnehmenden Personen sowie Zuschauerinnen und Zuschauer jeweils mit Negativtestnachweis und mit einem durch die zuständige Behörde genehmigten Hygienekonzept.

 

§ 15 Freizeit- und Vergnügungsstätten

(1) Die Zulässigkeit des Betriebs von Schwimm- und Spaßbädern,...

(2) In Kreisen und kreisfreien Städten der Inzidenzstufe 3 sind nur zulässig: (Inzidenz 50,1 – 100)

1. der Betrieb von Schwimm- und Spaßbädern für die Durchführung der Anfängerschwimmausbildung und von Kleinkinderschwimmkursen sowie für die nach § 14 zulässige Sportausübung für Personen mit Negativtestnachweis,

(3) In Kreisen / kreisfreien Städten der Inzidenzstufe 2 sind zusätzlich zulässig: (Inzidenz 35,1 – 50)

1. der Betrieb von Schwimm- und Spaßbädern, einschließlich der nicht sportbezogenen Infrastruktur mit Negativtestnachweis ohne Begrenzung auf die Sportausübung, wobei die Anzahl gleichzeitig anwesender Gäste eine Person pro sieben Quadratmeter der für sie geöffneten Fläche nicht übersteigen darf,

(4) In Kreisen und kreisfreien Städten der Inzidenzstufe 1 sind zusätzlich zulässig: (Inzidenz < 35)

1. der Betrieb von reinen Freibädern unter den übrigen Voraussetzungen von Absatz 3 Nummer 1 ohne Negativtestnachweis.

Sponsoren & Partner

sum 1Logo Vermögensverwaltung wb und slogo creativdesign peerenboomlogo gwglogo meinebioweltlogo rehafitlogo rfuplogo optiker ritterslogo immobiliensachverständiger schmitzlogo sparkasse neussberolina 1

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.