Facebook
Foto: Jonas Lenzen

21.09.2020 Neuss-Grevenbroicher Zeitung von Jens Rustemeier

Die TG Neuss spielte daheim gegen Jülichs Reserve nur 6:6. Dabei hatten die Neusser im Vorfeld der ersten Saisonpartie als klarer Favorit gegolten.

 

Den Start in die neue Saison der Tischtennis-Regionalliga hatten sich die Neusser etwas anders vorgestellt. Eigentlich galten die Quirinusstädter gegen den TTC indeland Jülich II als großer Favorit. Am Ende musste sich das TG-Sextett gegen den Aufsteiger vor knapp 20 Zuschauern aber mit einem 6:6-Remis begnügen.

Das lag auch daran, dass bei den Gästen in Dragos Olteanu überraschend doch die rumänische Nummer eins mit an Bord war. „Wir hatten uns im Vorfeld mehr ausgerechnet. Aber wie das so ist im ersten Spiel. Da war einigen die Nervosität anzumerken“, sagte TG-Abteilungsleiter Klaus Wahlen. Auch der neue TG-Kapitän Tom Heiße, der nach zwei Monaten Verletzungspause wieder einstieg, war mit dem Gesamtresultat nicht zufrieden: „Das 6:6 ist für uns schon ein ziemlich enttäuschendes Ergebnis.“ Er holte im Spitzenpaarkreuz einen Fünfsatz-Sieg gegen den Ex-Neusser Yannic Lennertz, unterlag dann aber gegen den Topmann Olteanu in vier Sätzen. Kurios der Verlauf bei Jochen Lang. Zunächst überzeugte er mit einem nicht unbedingt eingeplanten 3:0-Sieg gegen Olteanu. Umso überraschender war es dann, dass er sich im zweiten Match gegen Yannic Lennertz in fünf Sätzen geschlagen geben musste. In der Mitte erwischten die beiden Neuzugänge Julian Röttgen (0:3 gegen Markus Knoben) und Lukas Bosbach (0:3 gegen Lukas Kneier) einen ganz schlechten Start.

In der zweiten Runde konnten sich aber sowohl Röttgen (3:1 gegen Kneier) als auch Bosbach (3:1 gegen Knoben) steigern und ihre ersten Siege im TG-Trikot einfahren. An fünfter Position spielte Jonas Lenzen mit zwei Siegen gegen Christian Müller (3:0) und Marc Preuss (3:2) groß auf. Seine geplante Österreich-Reise hatte er abgesagt, nachdem Wien zum Risikogebiet erklärt worden war. Deshalb wurde auch auf den Einsatz von Ran Wei verzichtet, der zudem noch an einer leichten Fußverletzung laboriert. „Jetzt wollen wir in den nächsten Spielen eine entsprechende Reaktion zeigen und punkten“, so Heiße.

Die Punkte für die TG erzielten:

Tom Heiße (1), Jochen Lang (1), Julian Röttgen (1), Lukas Bosbach (1), Jonas Lenzen (2), Dejan Hoheisel (0)

Sponsoren & Partner

sum 1Logo Vermögensverwaltung wb und slogo creativdesign peerenboomlogo gwglogo meinebioweltlogo rehafitlogo rfuplogo optiker ritterslogo immobiliensachverständiger schmitzlogo sparkasse neussberolina 1

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.