Facebook
Foto: Bernd Forelle

31.01.2020 Neuss-Grevenbroicher Zeitung von Jens Rustemeier

Die Lage für die TG Neuss in der Tischtennis-Regionalliga wird langsam brenzlig.

 

 Nach dem missglückten Rückrunden-Auftakt in Kassel (6:9) stehen die Quirinusstädter mit 8:12-Zählern auf Rang acht, dem Relegationsplatz. Dabei hat das TG-Sextett genauso viel Punkte gesammelt wie die Zweitvertretung des TTC Schwalbe Bergneustadt, die sich derzeit auf einem direkten Abstiegsplatz befindet. Am Wochenende haben die Neusser zwei Mal Gelegenheit, Zähler gegen den Abstieg zu sammeln. Am Samstag (18 Uhr), empfängt die TG den Tabellendritten TTC Altena (11:7 Punkte) Sporthalle der Maximilian-Kolbe-Schule. Am Sonntag (14 Uhr, Sporthalle der Gemeinschaftshauptschule Hindenburgstraße) steht die Partie beim Tabellensechsten ASV Süchteln (10:10 Punkte) an.

Für Spielertrainer Bernd Ahrens ein ganz wichtiges Wochenende: „Es wird extrem wichtig für uns, zu punkten. Wenn wir die beiden Partien verlieren sollten, sind wir vollends unten drin.“ Die Neusser haben vier Spiele in Folge verloren, trotzdem hofft Ahrens auf die maximale Ausbeute am Wochenende: „Am liebsten wollen wir beide Spiele gewinnen. Wir müssen richtig Gas geben. Es ist ein wegweisendes Wochenende“. Mit welchen sechs Leuten die Punkte eingefahren werden sollen, konnte Ahrens noch nicht abschließend sagen.

Sponsoren & Partner

sum 1Logo Vermögensverwaltung wb und slogo creativdesign peerenboomlogo gwglogo meinebioweltlogo rehafitlogo rfuplogo optiker ritterslogo immobiliensachverständiger schmitzlogo sparkasse neussberolina 1

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.