Facebook
Das Training fällt wegen der Ausbreitung des Coronavirus bis zunächst einschließlich 17. April aus!
Foto: Guido Schmitz

11.01.2020 Neuss-Grevenbroicher Zeitung von Jens Rustemeier

Nach der Weihnachtspause wartet am Wochenende eine schwere Aufgabe auf den Regionalligisten.

 

Die TG Neuss muss in der Herren-Regionalliga am Sonntag (14.15 Uhr, Sporthalle Harleshausen an der Wolfhager Straße) beim Tabellenzweiten SVH 1945 Kassel ran.

In der Herren-Regionalliga hatte sich die TG Neuss zu Beginn der Saison mit einem 8:8-Remis von dem starken Aufsteiger aus Kassel getrennt. Danach liefen die Wege der beiden Klubs aber in verschiedene Richtungen. Die Hessen stehen mit 12:6 Punkten aktuell auf dem zweiten Platz, die Neusser dagegen mit 8:10 Punkten auf dem Abstiegs-Relegationsplatz. „Kassel ist extrem stark in die Saison gestartet. Die Mannschaft ist bis unten hin topbesetzt. Das wird ein schwieriges Spiel für uns“, sagt TG-Abteilungsleiter Klaus Wahlen. Für ihn hängt vieles davon ab, wer die Winterpause am besten überstanden hat und nicht „zu viele Pfunde“ mit an die „Platte“ bringt.

Die Chancen seines Teams sieht er vor allem im oberen und mittleren Paarkreuz. Der Neusser Spitzenspieler Illia Barbolin soll in Kassel dabei sein, sagt Wahlen. Auch die übrige Aufstellung soll ähnlich zum Saisonauftakt sein. „Wenn wir wieder ein Remis hinbekommen, wäre das ein guter Auftakt in die Rückserie“, so Wahlen.

Sponsoren & Partner

sum 1Logo Vermögensverwaltung wb und slogo creativdesign peerenboomlogo gwglogo meinebioweltlogo rehafitlogo rfuplogo optiker ritterslogo immobiliensachverständiger schmitzlogo sparkasse neussberolina 1

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.