Facebook
Foto: Ran Wei

07.10.2019 Neuss-Grevenbroicher Zeitung von Jens Rustemeier

Tischtennis-Regionalliga: Neuss feiert mit 9:5 über VFR Fehlheim den ersten Saisonsieg.

 

Im dritten Anlauf hat es geklappt. Die TG Neuss hat in der Tischtennis-Regionalliga ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Nach dem holprigen Start mit dem 8:8-Remis gegen Kassel und der 5:9-Niederlage gegen den ASV Süchteln gelang den Quirinusstädtern am Samstag im dritten Heimspiel der Saison ein knapper 9:7-Erfolg gegen das hochgehandelte Team des VFR Fehlheims. Erstmalig waren Jochen Lang und Ran Wei dabei.

 

„Das war ein sehr harter Kampf, den wir Gott sei Dank gewonnen haben. Wir sind natürlich super happy und können jetzt ein bisschen durchatmen“, sagte Spielertrainer Bernd Ahrens. Die große Harmonie in den Doppeln sorgte für den entscheidenden Unterschied. Alle vier Partien konnten die Neusser gewinnen. „Das war überragend. Henning und ich haben die schlechte Leistung aus der Vorwoche revidiert und das Einser-Doppel geschlagen“, so Ahrens. Gegen Sarmatov/Bondarev gelang dem Duo Zeptner/Ahrens ein 3:1-Erfolg. Das neu gebildete Einser-Doppel Lang/Heiße setzte sich im ersten Spiel mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Thiruvengadam/Llorca durch.

 

Ran Wei und Jonas Lenzen hatten überhaupt keine Probleme, sich ohne Satzverlust gegen Freund/Drobov zu behaupten. Sehr schwer hatten es Jochen Lang und Tom Heiße im Spitzenpaarkreuz. Gegen die hessischen Topspieler Nitin Thiruvengadam und Oleksi Sarmatov war für das Duo in den Einzeln nichts zu holen (0:4-Bilanz). „Die waren echt stark. Da hatte keiner unserer Spieler eine echte Chance“, so Ahrens. In der Mitte konnte zum ersten Mal Neuzugang Henning Zeptner voll überzeugen. Der Linkshänder gewann sowohl gegen Timo Freund (3:0) als auch im zweiten Einzel gegen Andreij Bondarev (3:1) und war damit der einzige TG-Akteur, der in allen Partien ungeschlagen blieb. Für Bernd Ahrens lief es auch besser als in der Vorwoche. Nach einer Niederlage im ersten Durchgang gegen Bondarev (0:3), gelang ihm ihm danach ein ungefährdeter 3:0-Sieg gegen Freund. Auch im unteren Paarkreuz waren die Neusser erfolgreicher als in den beiden ersten Partien. Ran Wei und Jonas Lenzen holten je einen Sieg gegen Dennis Llorca. Beim Stand von 8:7 sorgten Jochen Lang und Tom Heiße dann mit einem 3:0-Erfolg gegen Sarmatov/Bondarev für den ersten Sieg der Saison.

Sponsoren & Partner

sum 1Logo Vermögensverwaltung wb und slogo creativdesign peerenboomlogo gwglogo meinebioweltlogo rehafitlogo rfuplogo optiker ritterslogo immobiliensachverständiger schmitzlogo sparkasse neussberolina 1

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.